Anreise & Location

Der Schweizer Talent Management Gipfel 2015 findet statt im

Papiersaal
Alte Sihlpapierfabrik
Kalanderplatz 1 (Sihlcity)
8045 Zürich

Mit dem Auto:

Direkter Autobahnanschluss Zürich-Brunau, Richtung Chur. Von Zug, Aargau, Luzern und Bern erreichen Sie uns schnell und bequem durch den A3-Uetlibergtunnel (Zürcher Westumfahrung). GPS: Giesshübelstrasse 15, CH-8045 Zürich oder POI Sihlcity, dann Signalisation zum Parkhaus Sihlcity folgen (ca. 300 m)

Parkmöglichkeiten bestehen im nahe gelegenen Einkaufszentrum Sihlcity.

Parktarife unter sihlcity.ch/de/meta/parking
Lageplan unter sihlcity.ch/de/meta/lageplan
Unter folgendem Link finden Sie den Anreiseweg mit dem Velo oder zu Fuss: www.stadt-zuerich.ch/routenplaner

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Sie erreichen Sihlcity problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowohl mit dem Zug als auch mit diversen Tram- und Buslinien. So gelangen Sie nicht nur sehr bequem, sondern auch äusserst schnell zu uns – vom Zürcher Hauptbahnhof sogar in nur 5 Minuten.

Tram Nr. 5, Nr. 13 sowie Nr. 17 bis Haltestelle Sihlcity Nord
Bus Nr. 72 bis Haltestelle Sihlcity Nord
Bus Nr. 89 bis Haltestelle Sihlcity
Sihltalbahn S4 bis Haltestelle Saalsporthalle/Sihlcity
Nachtbus N12 via Bellevue nach Schlieren
Schnellbusse 444 und 445 von Bremgarten und Remetschwil bis Haltestelle Sihlcity
Postbus Linie 200 von Affoltern a. A. bis Haltestelle Sihlcity

Ein -und Aussteigmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung:
Uetlibergbahn S10, Haltestelle Binz
Sihltalbahn S4, Haltestelle Saalsporthalle (auch SN4)
VBZ: Tram und Bus Sihlcity Nord und Manesseplatz

Papiersaal in der "Alte Sihlpapierfabrik"

Alte Sihlfrabrik

Der Papiersaal befindet sich im obersten Stock des letzten, stehen gelassenen Relikts der ehemaligen Sihl Papierfabrik in Zürich. Inmitten der modernen Überbauung von Sihlcity, erinnert das alte Backsteingebäude aus dem Jahr 1885 an ein Jahrhundert erfolgreicher mechanischer Papierproduktion in der Schweiz.

Als der letzte Mieter ausgezogen war, wurde das Gebäude von Hausbesetzern eingenommen und in ein Dadahaus umgewandelt. Wandmalereien und Fensterbilder sind Zeugen dieser vorerst letzten kulturellen Eroberung und bieten eine einzigartige Symbiose aus Industrial-Look und angenehmer Eventlocation.

Webseite: www.papiersaal.ch